Appell von Bürgermeisterin Petra Lübbers an die Bürgerinnen und Bürger der Gemeinde Twist

Angesichts der aktuellen Entwicklungen, mit der wieder deutlich zunehmenden Verbreitung des Corona-Virus, möchte ich mich mit einem eindringlichen Appell an Sie wenden, um für Ihre ganz persönliche Solidarität in dieser schwierigen Zeit werben.


In der aktuellen Situation entscheidet sich die Frage, ob wir erneut die Kraft haben, den aktuell massiven Anstieg der Infektionszahlen wieder zu stoppen. Wir sind in einer sehr ernsten Lage und haben es noch (!) in der Hand, das Infektionsgeschehen positiv zu beeinflussen. Dies setzt aber große Entschlossenheit und den Willen aller voraus.


Die derzeitigen Einschränkungen des öffentlichen Lebens dienen ausdrücklich dazu, diese ernste Lage möglichst weiter unter Kontrolle zu behalten. Dessen und der Verantwortung die damit für jede/n Einzelne/n von uns verbunden ist, sollten wir uns alle bewusst sein!


Es werden größte Anstrengungen unternommen, Kontaktpersonen zu ermitteln und die Verbindungen der Gesundheitsämter mit Infizierten und Quarantänepflichtigen kontinuierlich aufrecht zu erhalten, um Infektionsketten zu unterbrechen. Gleichzeitig nehmen die Anstrengungen hinsichtlich der Versorgung infizierter erkrankter Personen stetig zu.


Zwar sind in der Mehrzahl der Fälle milde Verläufe zu verzeichnen, wenn jedoch die Anzahl aller Infizierten weiterhin sprunghaft steigt, steigt auch die Zahl der atypischen und schweren Verläufe, vornehmlich alter Menschen und solcher mit Vorerkrankungen. Schwer erkrankte Menschen müssen ggf. intensiv in Krankenhäusern behandelt werden, wofür wiederum nur begrenzte Kapazitäten zur Verfügung stehen. Damit es hier nicht zu einem Kollaps kommt - aber auch für jede/n einzelne/n Betroffene/n ist es nun wichtig, dass sich die Gesellschaft - und damit jede/r Einzelne von uns - der Verantwortung um die Sorge des Anderen stellt!


Deshalb mein dringender Aufruf an Ihre Solidarität im Verhalten untereinander.

 

Ich bitte Sie ausdrücklich:

→ Beachten Sie die aktuellen Vorschriften!

→ Halten Sie sich an die Regeln (AHA-L)!

→ Überprüfen Sie alle momentanen Sozialkontakte darauf, ob sie unbedingt jetzt erforderlich sind!

→ Ist es notwendig? Dann seien sie gesellig- aber im gesetzlich erlaubten Rahmen, d.h. Mit 

    der zugelassenen Personenzahl, zeitlich begrenzt, in Ruhe und maßvoll!

→ Bleiben Sie aber - wenn möglich - zu Hause!

→ Achten Sie auf - und sorgen Sie für - sich und andere!

 

Haben Sie Fragen zu den aktuell geltenden Regeln? Weitere Informationen und aktuelle Vorschriften finden Sie hier.


Die umfassenden Regelungen dienen uns selbst, unseren Freunden, Bekannten und Verwandten und helfen die Ausbreitung des Virus zu verlangsamen und beherrschbar zu machen. Halten Sie bitte weiter durch und seien Sie achtsam. Sonst machen Sie erreichte Erfolge zunichte, die kontaktreduzierenden Maßnahmen dauern noch länger an und die Einschränkungen werden in jeder Hinsicht massiver werden müssen!


Das Land hat zwar einen Bußgeldkatalog für Verstöße entwickelt, aber ich hoffe, er wird bei uns nicht zum Einsatz kommen. Bußgelder sind nur für diejenigen, die durch verantwortungsloses Verhalten sich und andere gefährden. Ich denke, dass die Bürger auf dem Twist nicht zu diesen Menschen gehören (wollen!).


Ich möchte mich bei allen bedanken, die dafür sorgen, dass es trotz aller Widrigkeiten und Einschränkungen gut läuft. Vielen Dank auch an diejenigen, die ehrenamtlich und nachbarschaftlich helfen, wo sie helfen können und andere Menschen unterstützen, sei es durch spezielle Aktionen, Einkäufe oder Anrufe. Lassen Sie nicht nach, helfen Sie weiterhin, seien Sie Beispiel und tragen Sie dazu bei, dass wir alle besser durch diese schwere Zeit kommen.

Bleiben Sie gesund!

Petra Lübbers
Bürgermeisterin