Flagge zeigen gegen Gewalt an Frauen in Twist

Erstmals beteiligt sich die Gemeinde Twist zum Internationalen Tag gegen Gewalt an Frauen an der Fahnenaktion von Terre des Femmes.

Seit 1999 ist der 25. November als Gedenktag für die Opfer von Gewalt an Frauen und Mädchen von den Vereinten Nationen anerkannt. Auf Anregung der Gleichstellungsbeauftragten der Gemeinde Twist, Frau Monika Tholen, weht die Fahne mit der Aufschrift „Nein zur Gewalt an Frauen!“ am Rathaus der Gemeinde Twist.

v. l. Bürgermeisterin Petra Lübbers, Präventionsratsvorsitzender Peter Liedtke, Leiterin des Familienzentrums Sandra Robbe und Gleichstellungsbeauftragte Monika Tholen

Sie wurde von Bürgermeisterin Petra Lübbers, der Leiterin des Familienzentrums Sandra Robbe, dem Vorsitzenden des Präventionsrates Peter Liedtke und der Gleichstellungsbeauftragten vor dem Rathaus im Gemeindezentrum gehisst.

Gemeinsam möchten die Beteiligten darauf aufmerksam machen, dass Gewalt an Frauen täglich und meist im Verborgenen geschieht. Jede dritte Frau in Deutschland hat schon einmal körperliche oder sexuelle Gewalt erlebt. Oft schweigen die Opfer, aus Angst, Scham, oder weil Sie nicht wissen wo wirksam Hilfe geleistet werden kann.

Die Fahne ist das deutlich sichtbare Zeichen gegen die Gewalt. „Viel wichtiger ist es aber, den Betroffenen Hilfs- und Beratungsstellen zu vermitteln und Möglichkeiten aufzuzeigen, wie man das Leid der Opfer beseitigen kann“ bestätigt die Gleichstellungsbeauftragte und verweist auf das kostenlose Hilfetelefon, dass rund um die Uhr bundesweit unter der Rufnummer 08000116016 erreicht werden kann.

Regionale Beratungsangebote und Informationsmaterial sind auch beim Familienzentrum oder im Fachbereich Ordnung und Soziales in der Nebenstelle des Rathauses zu erhalten.