Schnelles Internet für Schöninghsdorf

Westenergie Breitband plant Glasfaser-Ausbau


Nachdem die Westenergie Breitband GmbH bereits viele Teile des Emslandes an das Glasfasernetz angeschlossen hat, plant das Unternehmen nun die nächsten Projekte in der Region: Für Teile von Twist-Schöninghsdorf startet die Westenergie Breitband nun mit den Planungen für einen weiteren Teilausbau. Bei Erreichen einer entsprechenden Vorvermarktungsquote sollen die Bauarbeiten schon im nächsten Jahr starten und das Gebiet in Ftth-Bauweise (Ftth = Fiber to the home) erweitert werden, d.h. dass die ultraschnellen Glasfaserverbindungen direkt bis in die Häuser der Kunden gelegt werden.

Die Westenergie Breitband GmbH ist eine 100-prozentige Tochter der Westenergie AG und zuständig für den Ausbau des Breitbandnetzes in den Städten und Gemeinden. Die Baumaßnahmen werden durch die Westnetz GmbH, Verteilnetzbetreiber der Westenergie, geplant und koordiniert. Die Ansprache von Kunden im Ausbaugebiet und der Vertrieb von passenden Breitbandprodukten erfolgt durch die E.ON Energie Deutschland.

„Mit diesem Ausbau sind die Anwohner zukunftssicher aufgestellt, denn die Glasfaserkabel werden direkt bis in die Gebäude verlegt. Jedes Haus im Ausbaubereich erhält seinen eigenen Glasfaseranschluss. Die Eigentümer müssen jetzt ihre Chance für einen schnellen Breitbandausbau nutzen. Ein geförderter Ausbau ist aus Sicht der Gemeinde Twist nicht absehbar“, erläutert Bürgermeisterin Petra Lübbers. „Künftig stellen für die Kunden im neu erschlossenen Gebiet je nach Vertrag Übertragungsraten von bis zu 1.000 Megabit kein Problem mehr dar“, ergänzt Hermann-Josef Jansen, Kommunalmanager bei Westenergie. Für Gewerbe und Industrie sind sogar spezielle Übertragungsraten im Gigabitbereich möglich. Voraussetzung für die Umsetzung des Projektes ist, dass mindestens 40% der Haushalte in dem Ausbaugebiet ein E.ON Highspeed-Produkt abschließen. „Hochleistungsfähige Internetanschlüsse sind die Voraussetzung, um Industrieunternehmen und mittelständische Betriebe vor Ort anzusiedeln oder zu halten“, verdeutlicht Martin Müller, Wirtschaftsförderer der Gemeinde Twist, die Bedeutung des Breitbandausbaus für die wirtschaftliche Entwicklung der Region.

Die fast 400 Objekte in dem Gebiet wurden bereits von E.ON angeschrieben und über den möglichen Ausbau informiert. Seit dem 1. April können die Bürgerinnen und Bürger entsprechende Verträge für ihre neue, schnelle Datenverbindung abschließen. Mitarbeiter des E.ON-Vertriebs werden, selbstverständlich unter Einhaltung der geltenden Abstands- und Hygieneregeln, auf die Haushalte zukommen, um mit ihnen bei Interesse über ihr persönliches Angebot zu sprechen. Auch können Beratungstermin vor Ort in Schöninghsdorf vereinbart werden.

Auskünfte über die Angebote und den Ausbau sowie Informationen zu den Produkten finden Interessierte unter www.eon-highspeed.com. Auch telefonisch unter der kostenlosen Rufnummer 0800 99 000 66 gibt es Auskunft über die Angebote.

Alle Anwohner im Ausbaugebiet, die einen E.ON-Highspeed Telefonie-/ Internetdienst im Rahmen der Vorvermarktung abschließen, erhalten den Glasfaseranschluss kostenlos. Dieses Angebot wird bis zum 30.06.2022 aufrechterhalten. Nach diesem Stichtag ist kein kostenloser Anschluss mehr möglich. Dann werden die regulären Anschlussgebühren von aktuell bis zu 1.547 Euro fällig.

v. l. Hermann-Josef Jansen Kommunales Partnermanagement Westenergie, Bürgermeisterin Petra Lübbers und Michael Gohmann vom e.on-Vertrieb